Skip to main content

Unsere
Klinik St. Ursula

Herzlich willkommen!

Die Klinik St. Ursula ist auf die Vorsorge und Rehabilitation von Frauen sowie von Müttern mit Ihren Kindern spezialisiert. Auf unserem rund 25.000 m² großen Anwesen gibt es zwei Klinikflügel, die durch die gemeinsam benutzen Funktionsbereiche (Physiotherapie, medizinische Angebote etc.) miteinander verbunden sind.

Alle Bereiche der Klinik sind barrierefrei, modern eingerichtet und für Allergiker geeignet. Das Rauchen ist in unserem Haus untersagt. Kostenfreie Parkplätze befinden sich direkt an der Klinik. 

Medizinische Betreuung

Tagsüber sind sowohl ein Arzt wie auch ein Kinderarzt vor Ort in der Klinik. In der Nacht erfolgt die Dauerbesetzung durch eine Krankenschwester.

Die Klinikaufteilung

Ein Flügel der Klinik ist speziell auf die Unterbringung von Müttern mit Kindern ausgelegt. 44 Appartements laden hier zu einem erholsamen und Kraft spendenden Aufenthalt ein. 

Im anderen Flügel wohnen die Frauen, die ohne Kinder anreisen. Hier warten 15 Appartements auf Sie, in denen Sie sich ebenfalls rundum wohlfühlen werden.

Aktivräume

In unserer Klinik gibt es mehrere Räume, die gemeinschaftlich von allen genutzt werden.
 
Ganz gleich, ob Sie Sport treiben, die Sauna besuchen oder Bücher und Spiele ausleihen möchten - diese Aktivräume stehen Ihnen zur Verfügung:  

Drinnen:

  • Turnhalle
  • Schwimmbad
  • Sauna mit Wintergarten
  • Kneippanlage
  • Fitnessraum
  • Snoozle-Raum
  • Kapelle
  • Bücherei

Draußen:

  • Spielplatz
  • Fußball- und Tischtennisplatz
  • Weitläufiger Garten

Erholung im Grünen

Der große Außenbereich der Klinik ist naturnah und bietet jede Menge Platz zum Entspannen. Um für etwas mehr Privatsphäre zu sorgen, verfügen beide Klinikflügel über voneinander abgegrenzte Außenbereiche.

Für unsere kleinen Gäste haben wir selbstverständlich einen hauseigenen Spielplatz, der zum Toben und Klettern einlädt. 

Wir gehören zum
Müttergenesungswerk

Das Müttergenesungswerk setzt sich für die Gesundheit von Müttern, Vätern und pflegenden Angehörigen ein. Die gemeinnützige Stiftung wurde 1950 von Elly Heuss-Knapp gegründet, denn damals gab es auf solche Vorsorge- und Rehamaßnahmen noch keinen gesetzlichen Anspruch. Bis heute steht die Stiftung Müttern individuell mit Beratung, Kuren und Nachsorge zur Seite. Daneben setzt sich das MGW mit politischer und gesellschaftlicher Arbeit für gute Rahmenbedingungen und gesetzliche Regelungen für Mütter ein. Mehr über das Müttergenesungswerk und die angebotenen Vorsorge- und Rehamaßnahmen erfahren Sie im Video.